steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft NRW mbH / Hamburg

Beteiligungsverfahren Honsberger Straße 4, Remscheid

Die Stadt Remscheid plant im Rahmen der Städtebauförderung das ehemalige Stadtarchiv an der Honsberger Straße 4 abzureißen und die Fläche im Rahmen eines Beteiligungsprozess als öffentliche Grünfläche zu entwickeln.

Die steg NRW erstellt für dieses Vorhaben ein Beteiligungskonzept und ist an der Umsetzung des Konzepts beteiligt. Im Beteiligungskonzept werden konkrete Aussagen zur Beteiligung in der Planungs- und Umsetzungsphase festgelegt. Das Konzept beinhaltet eine genaue Zeitplanung mit Terminen für Beteiligungsveranstaltungen, Beteiligungsmethoden, Inhalten und gewünschten Ergebnissen sowie Vorschläge zur Werbung von Teilnehmern für jede Veranstaltung.

Die Beteiligung wird zielgruppenspezifisch aufgebaut. Vor allem Mitarbeiter, Kinder und Jugendliche der Kraftstation sollen an der Planung der Fläche beteiligt werden. Ebenso sollen die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils ihre Ideen für das „Eingangstor“ zum Honsberg einbringen können. Von der etwa 3.000 m² zu beplanenden Flächen sollen etwa 60% der Kraftstation zugeordnet sein und damit für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche zugänglich gemacht werden. Die übrigen 40% sollen sich an die „Trasse des Werkzeugs“ anschließen und eine breitere Zielgruppe ansprechen. Die Beteiligung soll deshalb schwerpunktmäßig auf Jugendliche ausgerichtet sein, insbesondere Jugendliche mit Migrationshintergrund.


twitter / google+
/ facebookImpressum
top, nach oben