Duisburg
Standortstrategie zum Zentrenmanagement Hochheide

Duisburg
Standortstrategie zum Zentrenmanagement Hochheide

Der Stadtteil Duisburg-Hochheide ist geprägt durch sechs in den frühen 1970er Jahren errichteten Hochhäusern, mit insgesamt 1.440 Wohnungen, den sogenannten Weißen Riesen. Diese haben im Laufe der Jahrzehnte an Attraktivität verloren und weisen heute einen erheblichen Wohnungsleerstand und bauliche Mängel auf. Die Stadt Duisburg hat im Sommer 2013 ein integriertes Handlungskonzept für das Hochhausquartier Hochheide erarbeitet, das neben dem Abriss und Rückbau von drei Hochhäusern die Schaffung von neuen Parkflächen, die Aufwertung der städtebaulichen und baulichen Struktur sowie des Wohnumfeldes vorsieht.

Negative Veränderungsprozesse des Wohnstandortes Hochheide haben zu Auswirkungen auf den Nahversorgungsbereich und zu einem Trading-Down-Prozess geführt. Hieraus resultieren zunehmende Leerstände entlang der Moerser Straße und der Kirchstraße. Eine unzureichende Aufenthaltsqualität, ein subjektiv mangelndes Sicherheitsempfinden und Müllablagerungen im öffentlichen Raum sorgen für weitere negative Entwicklungen. Die fehlende städtebauliche Anbindung eines naheliegenden Fachmarktzentrums und eine strukturell niedrige Kaufkraft verstärken die schwierige Situation.

Die steg NRW wurde von der Stadt Duisburg mit dem Zentrenmanagement für Hochheide beauftragt. Kern dieses Auftrags ist die Entwicklung einer Standortstrategie, die mittel- und langfristige Entwicklungsperspektiven für das Nahversorgungszentrum aufzeigen soll. Zur Entwicklung dieser Standortstrategie sollen insbesondere die Immobilieneigentümer*innen, die Geschäftstreibenden und die Quartiersbewohner*innen beteiligt und aktiviert werden. Hierzu werden verschiedene Beteiligungsbausteine genutzt, um Bedarfe und Problemlagen bei Eigentümer*innen und Gewerbetreibenden abzufragen. Ein weiteres Ziel des Auftrags ist es selbsttragende Kommunikationsstrukturen zu etablieren.

Projektdaten

Projektzeitraum: 2021-2022
Auftraggeber: Stadt Duisburg

Kontakt

Ansprechpartner: Stefan Kaspari
E-Mail: stefan.kaspari@steg-nrw.de
   
   

Und sonst so...

Wer wir sind,
woran wir arbeiten,
wo Sie uns finden,
wie Sie uns erreichen,
und was wir sonst so
machen.